1. Burscheider Martinspark am 7. und 8. November 2020

 

Die knapp 1.400 Besucher an den beiden Tagen des „Nostalgischen Altstadt-Freizeitparks“ im September haben uns Mut gemacht und so wollen wir am 7. und 8. November nun den „1. Burscheider Martinspark“ auf dem Marktplatz veranstalten. Hauptattraktion wird hier ein großes Kettenkarussell aus dem Jahr 1946 sein.

Die vielen strahlenden Kinderaugen, das Lob der Eltern und der reibungslose Ablauf bei dem Freizeitpark waren der Antrieb für uns mit dem Martinspark eine weitere neue Veranstaltung in Burscheid ins Leben so rufen, auch wenn diese aufgrund der strengen Corona-Auflagen mit einem großen personellen und finanziellen Aufwand verbunden ist. Einige Burscheider Firmen haben bereits ihre Unterstützung zugesagt.

Auch bei dem „1. Burscheider Martinspark“ wird hauptsächlich mit einem Schausteller zusammengearbeitet. So ist es diesmal die Familie Figge aus Soest, die mit ihrem 13 x 13 Meter großen Kettenflieger sowie nostalgischen Buden mit Entenangeln, Mandeln und Süßwaren sowie einer Crepes-Bäckerei nach Burscheid kommen wird. Über ein zweites Fahrgeschäft werden zurzeit noch Gespräche geführt.

Da es im November bekanntlich schön kühl sein kann, soll es auch einen Glühweinstand geben. So hat Johann Blömer von Fitzis-Weinzeiten, der den Burscheidern bereits seit vielen Jahren von dem „Kulinarischen Wochenende“ bestens bekannt ist, wegen einer Teilnahme angefragt. Des Weiteren möchte die Stufe 10 der Johannes-Löh-Gesamtschule Selbsthergestelltes rund um den Herbst an einem Stand verkaufen, um den Abschlussball im nächsten Jahr zu finanzieren.

Nachdem es den früheren „Burscheider Martinsmarkt“ seit 2011 nicht mehr gibt, wollen wir mit dem „1. Burscheider Martinspark“ die St. Martins Tradition in der Stadt in einer anderen Form wieder stärken.